Navigation und Service

23.01.2018Zivil-Militärische Zusammenarbeit

BBK-Präsident Unger besucht Kommando Cyber- und Informationsraum

Am 17. Januar besuchte der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Christoph Unger, das Kommando Cyber- und Informationsraum in Bonn.

Unger besucht Kommando Cyber- und Informationsraum Unger besucht Kommando Cyber- und Informationsraum, Unger besucht Kommando Cyber- und Informationsraum (Vergrösserung öffnet sich im neuen Fenster)BBK-Prä­si­dent Chri­stoph Un­ger im Kom­man­do Cy­ber- und In­for­ma­ti­ons­raum mit Ge­ne­ral­ma­jor Mi­cha­el Vet­ter Quelle: CIR

Nach der Begrüßung durch den Chef des Stabes und Stellvertreter des Inspekteurs Cyber- und Informationsraum, Generalmajor Michael Vetter, wurde der Präsident über die Rolle des Organisationsbereiches Cyber- und Informationsraum im Rahmen der gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge informiert. Eine Einweisung in das Gemeinsame Lagezentrum im Kommando sowie weitere Gespräche im kleineren Kreis rundeten den Besuch ab. Im Rahmen der Gespräche wurde noch einmal die gute Zusammenarbeit im Cyber-Abwehrzentrum betont.


Das Kommando Cyber- und Informationsraum wurde am 5. April 2017 offiziell durch die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Dienst gestellt. Das Kommando Cyber- und Informationsraum stellt mit einem Gemeinsamen Lagezentrum CIR ein fusioniertes Lagebild des Cyber- und Informationsraums für die Bundeswehr und weitere Ressorts zur Verfügung. Weiterhin ist es als zentrales Element für die Weiterentwicklung und Ausbildung im Cyber- und Informationsraum verantwortlich. Es stellt für den militärischen Bereich die ressortübergreifende nationale und internationale Zusammenarbeit im Cyber- und Informationsraum aus einer Hand sicher.