Navigation und Service

15.03.2018

150 Jahre Landesfeuerwehrverband Niedersachsen

Unter dem Jahresmotto „Tradition und Gegenwart“ feiert der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum. Bei einem Festakt im niedersächsischen Landtag gratulierte BBK-Präsident Christoph Unger den Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern zu einer 150-jährigen Erfolgsgeschichte.

BBK-Präsident Christoph Unger bei der Gratulation im niedersächsischen Landtag BBK-Präsident Christoph Unger bei der Gratulation im niedersächsischen Landtag , 150 Jahre Landesfeuerwehrverband Niedersachsen (Vergrösserung öffnet sich im neuen Fenster)BBK-Prä­si­dent Chri­stoph Un­ger bei der Gra­tu­la­ti­on im nie­der­säch­si­schen Land­tag Quelle: LFV Nie­der­sach­sen

Landesverband mit starker Jugendarbeit

Seit 1868 blickt der Dachverband aller Freiwilligen Feuerwehren, Berufs- und Werksfeuerwehren in Niedersachsen auf eine traditionsreiche Geschichte. Damals aus einer Bürgerinitiative entstanden, vertritt der Verband heute unter anderem die Interessen der Feuerwehren auf Landesebene, fördert Aus- und Fortbildung, Brandschutzerziehung und die Jugendfeuerwehren. Mit 55 Mitgliedsverbänden und rund 140 000 Mitgliedern ist der niedersächsische Landesfeuerwehrverband unter der Leitung des Präsidenten und Gastgebers des Festaktes Karl-Heinz Banse der zweitgrößte Verband in Deutschland. Eine Besonderheit: die Jugend- und Kinderfeuerwehren in Niedersachsen sind mit rund 41 000 Kindern und Jugendlichen stark vertreten. In Zeiten, in welchen das ehrenamtliche Engagement durch den demographischen Wandel oder veränderte Arbeitsbedingungen bedroht ist, leisten die niedersächsischen Feuerwehren erfolgreiche Ehrenamtsförderung und Jugendarbeit.

Wichtiger Grundpfeiler des Bevölkerungsschutzes

BBK-Präsident Unger dankte allen niedersächsischen Feuerwehren für ihren außerordentlichen Einsatz und ihr Engagement, das sie jedes Jahr erneut unter Beweis stellen: „Gerade im letzten Jahr haben die niedersächsischen Feuerwehren beim Hochwassereinsatz im Vorharz wieder einmal ihr enormes Engagement und Professionalität unter Beweis gestellt. Es ist ureigenes Interesse des Bundes, leistungsfähige Feuerwehren in ganz Deutschland zu haben, diese zu unterstützen, auszubilden und auszustatten“. Auch Ministerpräsident Stephan Weil sprach während des Festakts seinen Dank im Namen der Landesregierung aus. Das Fundament des Brandschutzes in Niedersachsen bleibe die Ehrenamtlichkeit – und gerade das zeuge von einem großen Gemeinsinn in diesem Land.