Navigation und Service

22.12.2017CBRN-Schutz

Die Analytische Task Force Deutschland absolviert Lehrgang für den Auslandseinsatz an der THW Bundesschule Neuhausen

Wenn es in Deutschland zu einem Einsatz unter Beteiligung von chemischen, biologischen oder radioaktiven (CBRN) Stoffen kommt, leistet die Analytische Task Force (ATF) seit mehr als zehn Jahren schnelle und kompetente Hilfe. Diese Hilfeleistung soll die ATF zukünftig auch in anderen europäischen Staaten im Rahmen des EU-Katastrophenschutzverfahrens leisten können.

Dazu diente der Lehrgang „Einsatzgrundlagen Ausland“ an der THW-Bundesschule in Neuhausen. 21 ATF-Einsatzkräfte aus ganz Deutschland nahmen daran teil. Das Seminar wurde auf Grundlage eines bestehenden THW-Lehrgangs von Mitarbeitern der THW-Bundesschule und der ATF Dortmund für die besonderen Belange der ATF angepasst.

Die Analytische Task Force soll zum so genannten EU-Katastrophenschutz-Modul 12 ausgebaut werden und im Rahmen des EU-Katastrophenschutzverfahrens von Deutschland den EU-Partnerstaaten zur Hilfeleistung bei CBRN-Unglücksfällen angeboten werden können. Während die ATF ihre Einsätze in Deutschland in vertrauten Strukturen durchführt und sich auf den schnellen Nachschub von Personal und Technik durch ein gut ausgebautes Hilfeleistungssystem verlassen kann, sind diese Voraussetzungen in einem Auslandseinsatz nicht immer gegeben. Auch Fragen der Zollabwicklung, der Ausfuhrkontrolle, des Transports von Personal und Ausstattung und die Unterbringung an der Einsatzstelle ergeben sich erst in einem Einsatz außerhalb Deutschlands.

Von den Grundlagen des Europäischen Katastrophenschutzverfahrens über die speziellen Regelungen der Verzollung und der Ausfuhrkontrolle bis zur Sensibilisierung für den Umgang mit kulturellen Unterschieden deckte der theoretische Teil ein breites Spektrum an interessanten Themen ab. Gekrönt wurde der Lehrgang von einer 24-stündigen Einsatzsimulation im fiktiven Land „Tukastan“. Dieses von den Verantwortlichen an der THW-Bundesschule mit sehr viel Liebe zum Detail ausgearbeitete „Einsatzland“ bot den Teilnehmern eine Fülle an Herausforderungen, die in einem Auslandseinsatz zu bewältigen sein könnten.

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass dieser Lehrgang ein wichtiges Element auf dem Weg der ATF zum EU-Modul 12 darstellt.


Diese Seite:

Abonnieren

BBK

© 2005 - 2018 Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe