Navigation und Service

07.05.2013Gesundheitlicher Bevölkerungsschutz

Fachforum Medizinische Task Force tagte an der AKNZ

Vom 02. bis zum 03. Mai verfolgten über Hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit großem Interesse das vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) durchgeführte Fachforum Medizinische Task Force (MTF). Im Fokus standen dabei die aktuellen Entwicklungen, Planungen und bereits realisierten Maßnahmen der MTF. Die Tagung fand an der BBK-eigenen Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachforums MTF an der AKNZ Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachforums MTF an der AKNZ, Fachforum MTF 2013 (Vergrösserung öffnet sich im neuen Fenster)Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer des Fach­fo­rums MTF an der AKNZ Quelle: K. Al­bert / BBK

Die Veranstaltung richtete sich an Schlüsselpersonen, die mit der operativen Führung (Verbandführer einer MTF) oder den administrativen Aufgaben (Katastrophenschutzbehörden) einer Medizinischen Task Force beauftragt sind. Bei der MTF handelt es sich um eine arztbesetzte sanitätsdienstliche Einsatzabteilung, mit der Verletzte dekontaminiert, medizinisch versorgt und transportiert werden können.

Schwerpunkte des Fachforums waren:

  • Aktueller Stand zur Entwicklung der MTF
  • Ergebnisse der Pilotstandorte Hessen und Rheinlandpfalz
  • Planungen in den Bundesländern zur MTF
  • Forschungsvorhaben aus dem Bereich Bevölkerungsschutz
  • Rahmenkonzept der MTF
  • Beschaffungsplanung zur MTF
  • Ausstellung von MTF-Fahrzeugen und Ausstattung
  • Ausbildungskonzept zur ergänzenden zivilschutzbezogenen Ausbildung
  • Wirtschaftliche Angelegenheiten
  • Aktuelle Fragen und Herausforderungen zur MTF

MTF Pilotstandorte berichten über ihre Ergebnisse

Dr. Christa Krieg, Referatsleiterin im BBK, stellte den aktuellen Sachstand zur Implementierung der MTF in Deutschland vor. Vertreter der MTF Pilotstandorte Hessen und Rheinland-Pfalz berichteten über ihre Ergebnisse. Weitere Programmpunkte waren unter anderem allgemeine Informationen zum MTF Rahmenkonzept sowie eine Präsentation zum neuen Ausbildungskonzept der ergänzenden Zivilschutzausbildung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachforums nutzten die Veranstaltung, um sich intensiv untereinander und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BBK auszutauschen.

Einen Eindruck über die bereits beschaffte und ausgelieferte Technik der MTF konnten sich die Gäste vor Ort durch eine Fahrzeug- und Ausstattungsdemonstration verschaffen.

Infokästen:

Die Medizinische Task Force (MTF

Bei der MTF handelt es sich um eine arztbesetzte sanitätsdienstliche Einsatzabteilung, mit der Verletzte dekontaminiert, medizinisch versorgt und transportiert werden können.

Sie ist ein zentraler Bestandteil eines neuen Ausstattungskonzeptes des Bundes für den Zivilschutz und die überörtliche Katastrophenhilfe.

Die MTF soll die medizinische Versorgung der Bevölkerung bei einem Massenanfall von Verletzten sichern.

Rund 1.200 Fahrzeuge sind für den Aufbau der MTF vorgesehen, insbesondere Transportfahrzeuge und Gerätewagen Sanität.

Die Gerätewagen Sanität des Bundes (GW San)

Einsatzgebiet: Großschadenslagen, bei denen viele Menschen verletzt und gleichzeitig versorgt werden müssen (z.B. Naturkatastrophen, Terroranschläge).

Der GW San stellt eine wesentliche Komponente der neu aufgestellten Medizinischen Task Force (MTF) dar.

Die Besatzung wird in die Lage versetzt, eine Behandlungsstelle einzurichten, falls dies bei verzögerter oder kurzfristig fehlender Transportmöglichkeit in ein Krankenhaus notwendig wird.

Zur medizinischen Ausstattung gehören Beatmungsgeräte, Defibrillatoren, Medikamente und Infusionen. Krankentragen, Schienenmaterial sowie Rettungsbretter und Vakuummatratzen.

Sowohl autark als auch im Verband einsetzbar.

Besatzung: Sechs Kräfte einschließlich eines Arztes.

Gesamtgewicht: 10 Tonnen.

Stückpreis: 154.000 Euro.

Bundesweit werden mehrere hundert Fahrzeuge dieses Typs ausgeliefert.

Bis zum Jahr 2015 hat das BBK insgesamt 260 GW San fest bestellt.

Weitere Informationen: