Navigation und Service

Mobil oder Nicht-Mobil?

Mobil oder Nicht-Mobil? : konventioneller und innovativer Hochwasserschutz in Praxis und Forschung ; 46. IWASA, Internationales Wasserbau Symposium Aachen 2016 : 7. und 8. Januar 2016 / IWASA ; Holger Schüttrumpf Herausgeber/in. - [1. Auflage]. - Aachen : Sha-ker Verlag, [2017]. - XIII, 214 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten.
(Mitteilungen d. Lehrstuhls u. Instituts f. Wasserbau u. Wasserwirtschaft, RWTH Aachen University / RWTH Aachen. Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft ; Band 170)
Beiträge teilweise deutsch, teilweise englisch.
ISBN 978-3-8440-5183-4

Signatur: Kp 490-170

Inhalt:

Am 7. und 8. Januar 2016 fand in Aachen das 46. Internationale Wasserbau-Symposium Aachen (IWASA) zum Thema "Mobil oder Nicht-Mobil? Konventioneller und Innovativer Hochwasserschutz in Praxis und Forschung" statt.
Hochwasserereignisse stellen den Menschen immer wieder vor große Herausforderungen. War man vielerorts nach den Hochwasserkatastrophen 1999 an der Oder und 2002 an der Elbe davon ausgegangen, dass die nächste Hochwasserkatastrophe erst
in ferner Zukunft stattfinden wird, so kam 2013 im Abstand von gerade mal 10 Jahren das nächste "hundertjährliche" Hochwasserereignis hinterher. An einigen Orten war die Zeit sogar zu kurz, um geplante Hochwasserschutzmaßnahmen auch umzusetzen. Das Thema Hochwasser besitzt somit eine dauerhafte Aktualität und sollte auch in Praxis und Forschung so wahrgenommen werden. Hierbei gilt es, aus den Erfahrungen zu lernen, diese in verschiedenen Hochwasserschutzmaßnahmen im Sinne eines Hochwasserrisikomanagements sinnvoll umzusetzen, aber auch das Thema Hochwasser an die Bevölkerung fortwährend zu kommunizieren.


Aus den Erfahrungen der letzten Hochwasserereignisse hat es eine Vielzahl neuer Entwicklungen gegeben, die auf dem IWASA vorgestellt und diskutiert wurden. Entsprechend wurden die einzelnen Vortragsblöcke wie folgt gewählt: "Erfahrungen", "Mobiler Hochwasserschutz", "Fester Hochwasserschutz", "Ökologischer Hochwasserschutz" und "Kommunikation". Diese Aspekte wurden im Rahmen des 46. IWASA intensiv diskutiert.

(Verlagsinformation)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wenn Sie dieses Buch ausleihen wollen und haupt- oder ehrenamtlicher Helfer im Hilfeleistungssystem des Bevölkerungsschutzes der Bundesrepublik sind, dann senden Sie uns bitte eine Mail mit folgenden Angaben:

Name
Vorname
Adresse
Telefon
E-Mail-Adresse
Ihre Funktion im Bevölkerungs- oder Katastrophenschutz

an unsere E-Mail-Adresse

>>>> Ohne vollständige Angaben ist eine Buchausleihe nicht möglich <<<<<

Bitte vergessen Sie nicht, den entsprechenden Buchtitel anzugeben