Navigation und Service

Mythos Cyberwar

Mythos Cyberwar : über digitale Spionage, Sabotage und andere Gefahren / Thomas Rid. Aus dem Englischen von Bettina Engels und Michael Adrian. - Hamburg : Edition Körber, [2018]. - 347 Seiten.
ISBN 978-3-89684-260-2

Signatur: Gc 350

Inhalt:

Wir haben gelernt, uns vorm Cyberwar zu fürchten: Seit Jahrzehnten füttert Hollywood uns mit Bildern dunkler Mächte, die mithilfe geheimer und hochkomplexer Computernetzwerke Staaten erpressen und nukleare Sprengköpfe zünden. Der Mythos vom Cyberkrieg hat sich tief in unsere Vorstellungswelt eingegraben. Politik und Militär machen sich diese Furcht zunutze. Höchste Zeit zu fragen: Gibt es den Cyberkrieg wirklich?

Der Politikwissenschaftler Thomas Rid ist sich sicher: Der Cyberkrieg findet nicht statt. Die bisher dokumentierten Cyberattacken lassen sich nicht als Krieg bezeichnen, denn es fehlt die zielgerichtete Gewalt gegen Menschen, die brutale Zerstörung, die untrennbar mit dem Gedanken des Krieges verbunden ist. Beruhigt zurücklehnen können wir uns dennoch nicht. Denn Thomas Rid macht auch klar, dass aus dem Cyberspace durchaus reale Gefahren wie Spionage, Sabotage und Subversion drohen. Detailliert und kenntnisreich erzählt er von Spionageangriffen, von Sabotageakten und von Versuchen, mithilfe der Informationstechnologie Regierungen zu destabilisieren und Umstürze einzuleiten.

Kriegerische Handlungen sind dies jedoch für Rid nicht, und dabei geht es um weit mehr als um eine rhetorische Abrüstung: Wir müssen begreifen, wer vom Mythos Cyberwar profitiert. Und wir müssen definieren, welchen Gefahren wir wirklich ausgesetzt sind, um den Sicherheitsanforderungen gut vorbereitet begegnen zu können.

(Verlagsinformation)

_________________________________________________________________________________________________________

Wenn Sie dieses Buch ausleihen wollen und haupt- oder ehrenamtlicher Helfer im Hilfeleistungssystem des Bevölkerungsschutzes der Bundesrepublik sind, dann senden Sie uns bitte eine Mail mit folgenden Angaben:

Name
Vorname
Adresse
Telefon
E-Mail-Adresse
Ihre Funktion im Bevölkerungs- oder Katastrophenschutz

an unsere E-Mail-Adresse

>>> Ohne vollständige Angaben ist eine Zusendung nicht möglich; beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte unsere Datenschutzerklärung! <<<

Bitte vergessen Sie nicht, den entsprechenden Buchtitel anzugeben