Navigation und Service

Interkommunale Konzepte zur Stärkung von Resilienz von Ballungsgebieten - Interkom

Laufzeit: 01.01.2014 - 31.12.2016

Förderkennzeichen 13N13002 bis 13N13008

Aufgrund der hohen Einwohnerdichte und engen Besiedlung sind Ballungsgebiete bei Gefahrenlagen wie Pandemien oder langanhaltenden Stromausfällen besonderen Gefahren ausgesetzt. Um die Sicherheit der Menschen in Ballungsräumen in Krisensituation zu gewährleisten, kommt es neben der Bereitschaft zur gegenseitigen Hilfe und Selbsthilfe vor allem auf ein wirksames Einsatz- und Krisenmanagement an. Im Projekt Interkom wird erforscht, mit welchen Indikatoren das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger bestimmt, beschrieben und gestärkt werden kann. Diese Erkenntnisse werden in einem soziologischen Werkzeug umgesetzt, das in ein Interaktions- und Kollaborationskonzept von Metropolräumen einfließt. (Quelle: Projektumriss BMBF)

Bitte beachten Sie: die angezeigten Dokumente sind nicht barrierefrei!

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N13002 : Ausfallsicherheit von städtischen Aufgaben durch interkommunal vernetztes Prozessmanagement (Universität Paderborn, Fakultät Maschinenbau, C.I.K, Paderborn. ) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N13003 : Optimierung des gebietsorganisationsübergreifenden Risiko-/Krisenmanagements (Institut für Feuerwehr- und Rettungstechnologie der Feuerwehr Dortmund (IFR), Dortmund) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N13004 : Interkommunale Konzepte unter Einbeziehung der Bevölkerung zur Stärkung der Resilienz von Ballungsgebieten gegenüber eines großflächigen, längerfristigen Stromausfalls - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N13005 : Frühwarnkomponente und Kollaborationsplattform (Hochschule Hamm-Lippstadt , Hamm) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N13006 : Die Analyse des subjektiven Sicherheitsgefühls in der Bevölkerung von Ballungsräumen bei ausgewählten Bedrohungsszenarien (SUSIBER) (Universitätsklinikum Ulm, Sektion Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung, Ulm) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N13007 : Akzeptanz des Seuchenmanagements während biologischer Gefahrenlagen (Robert Koch-Institut (RKI), Informationsstelle des Bundes für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene (IBBS), Berlin) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N13008 : Interkommunales und internationales Risiko-, Informations- und Krisenmanagement in Ballungsgebieten ([Dortmund]: PRO DV AG) - Link zur TIB Hannover


________________________________________________________________________________________________________________

Stand der letzten Überprüfung: November 2018

Sollten Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden haben, bitte recherchieren Sie direkt im Katalog der TIB Hannover oder dem Förderkatalog der Bundesregierung


Bitte beachten Sie, dass hier nur Forschungsvorhaben aufgeführt wurden, die für den Bereich des Bevölkerungsschutzes relevant sind. Neue Vorhaben und Forschungsberichte werden kontinuierlich ergänzt.
Informationen über das komplette Forschungsprogramm für die zivile Sicherheit finden Sie auf den
Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Ansonsten fragen Sie bitte gerne in der FIS nach.