Navigation und Service

Untersuchung von mobilen und selbstorganisierenden Kommunikations- und Datenplattformen sowie einheitliche und dienstübergreifende Organisations- und Handlungsstrategien für komplexe Großlagen - SpeedUp

Laufzeit des Vorhabens: 01.05.2009 - 30.04.2012

Abgeschlossenes Verbundvorhaben

Förderkennzeichen 13N10174 bis 13N10180

Das Projekt vereint zwei unterschiedliche Zugangswege, die auch in zwei Arbeitsbereiche im Projekt geteilt wurden: SpeedUp Praxis und SpeedUp Technologie. SpeedUp Praxis zielt auf die Erarbeitung von Interaktions- und Kommunikationsmodellen für die Einsatzkräfte sowie auf Methoden zur Strukturierung und Beschreibung der Situation. Darüber soll die Einschätzung der Lage und Handlungsalternativen und ihrer Auswirkungen ermöglicht werden. Zugleich dienen die Ergebnisse als Anforderung und Benchmark für die zukünftige technische Umsetzung, die SpeedUp Technologie. Die IT-Lösung soll Rettungskräfte bei allen erforderlichen Maßnahmen durch zusätzliche Informationen, aufbereitete Sensordaten und flexible Kommunikationsstrukturen unterstützen. So kann im Katastrophenfall schneller und qualitativ besser gehandelt und mehr Menschenleben gerettet werden.(Quelle: Projektumriss BMBF)



Bitte beachten Sie: die angezeigten Dokumente sind nicht barrierefrei!


Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N10174 : Erforschung einer verteilten Workflow-Engine für mobile Endgeräte (the agent factory GmbH, Jena) - Link zur TIB Hannover.

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N10175 : Human Computer Interaction - SpeedUp HCI (Technische Universität München, Fakultät für Informatik, München) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N10176 : Grundlegende Untersuchungen zu organisationsübergreifenden Kommunikationsstrukturen und Handlungsstrategien beim Einsatz von mobilen Kommunikationsplattformen (FG Wirtschaftskommunikation, Universität Jena) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N10177 : Echtzeit-Lokalisierungs- und Sensorsysteme (Rittal GmbH & Co.KG, Herborn) - Link zur TIB Hannover.

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N10178 : Technische Integration der Teilsysteme (AGETO Innovation GmbH, Jena) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N10179 : Flexible Rahmenwerke für verteilte, mobile Ressourcen (Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Informatik, Jena) - Link zur TIB Hannover

Abschlussbericht Teilvorhaben FKZ 13N10180 : Angepasste Situationsdarstellung, Lokalisierung und Prognose (Navimatix GmbH, Jena) - Link zur TIB Hannover

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Weiterführende Informationen:

Link zur Projektseite

________________________________________________________________________________________________________________

Stand der letzten Überprüfung: November 2018

Sollten Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden haben, bitte recherchieren Sie direkt im Katalog der TIB Hannover oder dem Förderkatalog der Bundesregierung


Bitte beachten Sie, dass hier nur Forschungsvorhaben aufgeführt wurden, die für den Bereich des Bevölkerungsschutzes relevant sind. Neue Vorhaben und Forschungsberichte werden kontinuierlich ergänzt.
Informationen über das komplette Forschungsprogramm für die zivile Sicherheit finden Sie auf den
Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Ansonsten fragen Sie bitte gerne in der FIS nach.