Navigation und Service

Ausfallsichere Lagebildinformationen zur Kommunikation im Krisenfall - AlphaKomm

Laufzeit: August 2014 - Juli 2017

Laufendes Verbundvorhaben

Förderkennzeichen 13N13052 bis 13N13058

Moderne Energie- und Wasserversorgungssysteme sowie Kommunikationsinfrastrukturen sind in komplexer Weise miteinander vernetzt. Dies führt zu wechselseitigen Abhängigkeiten, so dass bereits kleine Störungen zu Beeinträchtigungen der gesamten Infrastruktur führen können. Trotz erheblicher Vernetzung gibt es im Schadensfall kein zentrales Krisenmanagement, da die einzelnen Infrastrukturbetreiber und Behörden unabhängig voneinander agieren. Dies kann im Katastrophenfall zu Fehlentscheidungen und zum Zusammenbruch aller Versorgungssysteme führen.

Bei einem kaskadenartigen Ausfall von Versorgungssystemen ist eine effektive Kommunikation zwischen Infrastrukturbetreibern, Behörden und Einsatzkräften unabdingbar. Der Verbund AlphaKomm will daher eine ganzheitliche Lösung zur Gewährleistung einer effektiven Krisenkommunikation erarbeiten. Dazu werden Kaskadenszenarien erstellt und der wechselseitige Informationsbedarf aller betroffenen Akteure analysiert. Darauf basierend entstehen technische und organisatorische Lösungen für eine wirkungsvolle Kommunikation zwischen allen Beteiligten: (Quelle: Projektumriss BMBF)


Derzeit wurden noch keine Abschlussberichte veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

________________________________________________________________________________________________________________

Stand der letzten Überprüfung: Juni 2018

Sollten Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden haben, bitte recherchieren Sie direkt im Katalog der TIB Hannover oder dem Förderkatalog der Bundesregierung


Bitte beachten Sie, dass hier nur Forschungsvorhaben aufgeführt wurden, die für den Bereich des Bevölkerungsschutzes relevant sind. Neue Vorhaben und Forschungsberichte werden kontinuierlich ergänzt.
Informationen über das komplette Forschungsprogramm für die zivile Sicherheit finden Sie auf den
Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Ansonsten fragen Sie bitte gerne in der FIS nach.