Navigation und Service

Maritime Sicherheit

Verbundprojekte im Rahmen des Forschungsprogramms für die zivile Sicherheit

Sichere Seewege sind für den Personenverkehr sowie den internationalen Seehandel von elementarer Bedeutung. Deutschland verfügt über die drittgrößte Handelsflotte der Welt und wickelt den überwiegende Teil des globalen Gütertransfers über den Seeweg ab. Häfen sind ebenso wie Personen- bzw. Frachtschiffe verstärkt Gefahren ausgesetzt, die von moderner Piraterie bzw. vom maritimen Terrorismus ausgehen. Die Bekanntmachung "Maritime Sicherheit" soll einen Beitrag dazu leisten, Risiken frühzeitig zu erkennen, Unsicherheiten zu verringern und Sicherheit präventiv als Bestandteil des Seehandels, der Sicherung von kritischen Offshore Infrastrukturen und der Rettung von Menschen auf See zu verankern.. (Quelle: BMBF)

Verbundprojekt
EMSec
MAR-SIMNET
SIREVA

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Weiterführende Informationen:

Link zur Internetseite des BMBF zur Bereich Maritime Sicherheit


________________________________________________________________________________________________________________

Stand der letzten Überprüfung: Juni 2018

Sollten Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden haben, bitte recherchieren Sie direkt im Katalog der TIB Hannover oder dem Förderkatalog der Bundesregierung


Bitte beachten Sie, dass hier nur Forschungsvorhaben aufgeführt wurden, die für den Bereich des Bevölkerungsschutzes relevant sind. Neue Vorhaben und Forschungsberichte werden kontinuierlich ergänzt.
Informationen über das komplette Forschungsprogramm für die zivile Sicherheit finden Sie auf den
Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Ansonsten fragen Sie bitte gerne in der FIS nach.