Navigation und Service

AURIGA – die neue Übungssteuerungsanwendung des Bundes für LÜKEX-Übungen

Die neue Übungssteuerungsanwendung für die Durchführung künftiger LÜKEX-Übungen trägt den Namen „AURIGA“ und wird derzeit entwickelt. Sie soll erstmals zur LÜKEX 18 eingesetzt werden. Die Vorgängersoftware deNIS ÜSA wurde am 30.09.2015 deaktiviert.

Bei der Neukonzeption der Übungssteuerungsanwendung wurden die Erfahrungen aus den Vorjahren und die Möglichkeiten, die sich aus dem technischen Fortschritt ergeben, konsequent umgesetzt. AURIGA ist der lateinische Name für das Sternbild des Fuhrmanns und symbolisiert hier die Steuerung der komplexen strategischen Krisenmanagementübungen LÜKEX.

In das neue Produkt fließt der Erfahrungsschatz aus zehn Jahren Steuerung von Übungen und die kontinuierliche Erfassung der Rückmeldungen der Nutzer von deNIS ÜSA ein. Ziel ist, ein effizientes, zuverlässiges Werkzeug für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der zukünftigen LÜKEX-Übungen zu entwickeln.

In Bezug auf den Funktionsumfang gilt der Grundsatz „Qualität statt Quantität“: Der Fokus liegt auf einer gezielten Weiterentwicklung der wesentlichen Funktionen:
AURIGA ist ausgelegt für Nutzerinnen und Nutzer, die nur wenige Tage im Jahr mit der Software arbeiten und auch ohne umfangreiche Schulungsmaßnahmen sicher damit umgehen wollen. Um den Einstieg zu erleichtern, wurde die Nutzerführung angelehnt an bekannte und weit verbreitete Software-Produkte. Der Nutzungskomfort wird durch Optionen zur individuellen Anpassbarkeit, welche von personalisierbaren Tabellen- und Listenansichten bis zum Sprachwechsel in der Bedienoberfläche reichen, weiter erhöht.

Gleichzeitig war in der Neuentwicklung besonders wichtig, dass AURIGA auch ohne aufwendige technische Vorbereitung in Betrieb zu nehmen ist. Die Anwendung kann daher in dem Standard-Web-Browser direkt über das Internet aufgerufen werden; es muss keine Software (z.B. Citrix) installiert werden. Dadurch wird beispielsweise der Up- und Download von Dateien in und aus der Software erheblich vereinfacht.


Diese Seite:

Abonnieren

BBK

© 2005 - 2017 Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe