Navigation und Service

Die Analytische Task Force im B-Einsatz

AKNZ trainiert die Führungskräfte der ATF für den Einsatz bei biologischen Verdachtsfällen

Die Analytische Task Force, mit der der Bund die Kompetenzen der Länder für besondere Gefahrenlagen im C- und RN-Bereich ergänzt, erweitert ihr Einsatzspektrum um die B-Komponente. In einem fünftägigen Seminar werden Ende März Führungskräfte dieser speziellen Einheiten an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) für diese schwierige Aufgabe trainiert.
Zu den Dozenten gehören neben den Experten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) u.a. auch erfahrene Einsatzleiter verschiedener Berufsfeuerwehren sowie Wissenschaftler des Robert Koch-Instituts und Kriminalisten des Bundeskriminalamtes. Während sich chemische und radiologische Gefahren in der Regel mit Messgeräten vergleichsweise sicher erfassen lassen, stellen biologische Verdachtsfälle immer noch ein besonderes Problem dar.