Navigation und Service

Auftragsforschung

Im Rahmen der Zivilschutzforschung beauftragt das BBK Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen mit der Durchführung von Forschungs-und Entwicklungsprojekten. Der Forschungsbedarf entsteht bei den Bedarfsträgern, wird öffentlich bekannt gemacht und im Wettbewerb vergeben. Die Forschungsprojekte werden zumeist in Form von Zuwendungen realisiert.

Zur Auswahl des geeignetsten und qualitativ hochwertigsten Projektvorschlags wird ein übliches Begutachtungsverfahren angewendet, bei dem auch ausgewiesene externe Experten eingebunden werden.

Antrags- und BegutachtungsverfahrenQuelle: BBK

Um praxisgerechte Ergebnisse zu gewährleisten und die Qualität der Ergebnisse zu sichern, werden die Forschungsprojekte durch eine projektbegleitende Arbeitsgruppe unterstützt, die sich aus Vertretern des BBK, weiterer Bundes- und Landesbehörden sowie aus Einsatzorganisationen zusammensetzt.

Dem BBK stehen für diese Forschungsprojekte Haushaltsmittel in Höhe von ca. 2 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung. Damit können etwa 10 bis 15 externe FuE-Projekte finanziert werden.

Die Forschungsergebnisse werden publiziert und der interessierten Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt: Link zu Veröffentlichungen in der Reihe FiB.

Bei Fragen zur Auftragsforschung können Sie sich gerne an das Referat III.1 „Forschung und Grundlagen“ über forschung@bbk.bund.de werden.


Diese Seite:

Abonnieren

BBK

© 2005 - 2017 Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe