Navigation und Service

CBRN-Probenahme

Die 2te Auflage Empfehlungen für die CBRN- Probenahme ist erschienen

Die Empfehlungen für die Probenahme zur Gefahrenabwehr im Bevölkerungsschutz

Zur Analytik von chemischen, biologischen und radioaktiven Kontaminationen wurden erstmals 2010 vom BBK in Zusammenarbeit mit Fachleuten des Robert Koch-Instituts (RKI), des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS), des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW und des Wehrwissenschaftlichen Instituts für Schutztechnologien – ABC-Schutz, des Forschungszentrums Karlsruhe sowie Vertretern der Feuerwehr (Werksfeuerwehr Merck, Berufsfeuerwehr Mannheim, Feuerwehr Herzogenrath) herausgegeben.

Mit den Empfehlungen wurde erstmals eine Anleitung zur Verfügung gestellt, die einerseits die Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen biologischen, chemischen und radiologischen Probenahmeverfahren verdeutlicht und andererseits auf ihre Unterschiede eingeht. Diese Unterschiede zu kennen ist wichtig, denn nur qualitativ hochwertige Proben lassen eine eindeutige wissenschaftliche Analyse zu. Zudem tragen einheitliche Verfahren zu einer Standardisierung der Probenqualität bei.

Piktogrammanleitung für die CBRN-Probenahme Piktogrammanleitung für die CBRN-Probenahme, Kurzanleitung für die CBRN-Probenahme (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Kurz­an­lei­tung für die CBRN-Pro­be­nah­me, 2te Auf­la­ge





Seit der Herausgabe der Empfehlungen der Probennahme sind diese Anweisung vielerorts in Dienstvorschriften der Feuerwehren aufgenommen worden. Alle Standorte der CBRN-Erkundungswagen des Bundes sind 2013 mit einer auf die Empfehlungen für die Probenahme abgestimmten CBRN-Probenahmeausstattung ausgerüstet worden. Die erste Auflage wurde mehrmals vom BBK nachgedruckt und ins Englische übersetzt. Nach nunmehr sechs Jahren wurde die erste Auflage vom selben Autorenkreis überarbeitet. Im Rahmen der Überarbeitungen konnten alle Erkenntnisse aus den CBRN-Probenahmeseminaren, die an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) durchgeführt werden sowie Rückmeldungen von der Basis im Umgang mit der vom Bund ausgelieferten CBRN-Probenahmeausstattung eingearbeitet werden.

Das Ergebnis können wir Ihnen nun in Form der 2ten Auflage vorlegen. Inhaltlich kam es gegenüber der ersten Auflage besonders in den Bereichen Dokumentation, Probensammelstelle und Dekontamination zu grundlegenden Neuerungen. Die Kurzanleitungen wurden optisch komplett überarbeitet und mehrere Anpassungen im Bereich der Probenahmeanweisungen durchgeführt. Die Kurzanleitungen werden zusätzlich zum Volltext, wie bei der 1ten Auflage als Einzeldatei zum Download und Selbstausdruck auf der BBK Seite zur Verfügung gestellt.

Die Dokumentationsunterlagen Probenahmeprotokoll und Probenbegleitschein aus der Auflage 2 "Empfehlungen für die Probenahme zur Gefahrenabwehr" werden als Vorschlag zu Verfügung gestellt. Es liegt im Ermessen des Nutzers ob regionale Dokumentationsunterlagen oder die BBK Vorlagen verwendet werden. Die Dokumente stehen als pdf Datei und als elektronisch ausfüllbare Version als Download in der folgenden Tabelle zu Verfügung.

ProbenprotokollPDFE-Dokument
ProbenbegleitscheinPDFE-Dokument

CBRN-Probenahmesatz des Bundes

CBRN Probenahmesatz CBRN Probenahmesatz, CBRN-Probenahmesatz (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Der CBRN-Pro­be­nah­me­satz be­steht aus vier Pack­stücken

Das BBK hat gemeinsam mit Vertretern der Feuerwehr und Fachinstitutionen einen neuen CBRN-Probenahmesatz für Einsatzkräfte entwickelt und erprobt. Der Probenahmesatz ersetzt die "Spürausstattung des Bundes" auf den CRBN-Erkundungswagen und wurde im Januar 2013 durch den Auftragnehmer Dönges an alle Standorte mit CBRN ErkW, sowie den ATF Standorten ausgeliefert. Der Probenahmesatz besteht aus zwei Rucksäcken sowie einer Kiste mit Ersatzmaterialien und einem Flaschenträger für 6 x 500 ml Glasflaschen. Durch die neue Konzeption der Ausstattung sind somit alle CBRN ErkW in der Lage CBRN-Proben von Feststoffen, Flüssigkeiten und im Chemiebereich auch Luftproben zu nehmen. Komplett neu ist die Ausstattung zur Entnahme von biologischen Proben. Eine weitere Neuerung zur früheren Spürausstattung des Bundes ist, dass die Aktivkohle Sammelröhrchen gegen Tenax Sammelröhrchen ausgetauscht wurden. Um den Umgang mit den Materialien zu erleichtern und eine gute Probenahme zu gewährleisten wurden Empfehlungen für die CBRN-Probenahme mit bebilderten Kurzanleitungen erarbeitet (s.u.)

Materialliste im Überblick

Hinweise "To Do Liste" vor Einsatz der Rucksäcke:

  • Bestücken Sie die Rucksäcke mit der benötigten Anzahl Einmalhandschuhe aus der Spenderbox in der Erstsatzmaterialkiste
  • Füllen Sie die Sprühflasche im blauen Rucksack vor dem Einsatz mit frisch angesetztem Desinfektionsmittel
  • Passen Sie bei einem konkreten Einsatzauftrag die Rucksackmaterialien dem Auftrag entsprechend an (Zusammenstellung der entsprechenden Materialtaschen über das Klett System)

Videoreihe zur Schulung CBRN Probenahme

Ob Wisch-, Flüssigkeits- oder Bodenprobe, jeder Handgriff im CBRN-Einsatzteam muss sitzen. Auf was Einsatzkräfte bei der Entnahme von pulvrigen, flüssigen und festen Proben achten sollten, damit die Proben für die Analyse im Labor optimal vorbereitet sind, zeigt unsere Videoreihe „CBRN Probenahme (Handreichung zur Schulung)“.

Die Videos sollen die Schulung der Einsatzteams des CBRN-Erkundungswagens unterstützen und ergänzen die bereits veröffentlichte „Kurzanleitung[en] für die CBRN Probenahme“ durch die audiovisuelle Darstellung. Insgesamt wurden dreizehn Kurzanleitungen verfilmt und auf dem BBK-YouTube-Kanal publiziert. Damit die Videos im Unterricht entsprechend genutzt und eingesetzt werden können, sind das „vereinfachte“ Szenario sowie die „zusätzliche“ Ausstattung in den Videos vorab gesondert zu betrachten.
Für die Darstellung in den Videos wurde bewusst ein einfacher Aufbau ausgesucht, losgelöst von realen Einsätzen vor Ort. Warum? Die einzelnen Handgriffe der Einsatzkräfte und die Zusammenarbeit im Team sollten besonders hervorgehoben werden.

Damit Wiederholungen vermieden werden, wurde nur in zwei Videos („Wischprobe mit Tupfer (bei B-Gefahren)“ und „Flüssigkeitsprobe (bei C-Gefahren)“), eine zusätzliche Vorab-Sequenz „Vorbereitung des Arbeitsplatzes“ eingefügt. Ansonsten befassen sich die Videos ausschließlich mit den Probenahmen selbst.

In einem Übungsraum an einem Tisch oder draußen entnehmen zwei Einsatzkräfte auf unterschiedliche Weise je nach vorgefundenem Stoff und der angenommenen Gefahrenlage eine Probe. Dabei gilt es nicht nur die Probe möglichst „rein“ für die Analyse zu entnehmen, sondern auch, die Einsatzkräfte vor eventuellen Berührungen mit den noch unbekannten Stoffen zu schützen. Neben der sauberen Handhabung der Materialien schützen sich die Einsatzkräfte mit Schutzkleidung. Die Schutzkleidung entspricht in den einzelnen Videos der Gefahr einer möglichen Verunreinigung mit den jeweils unbekannten chemischen biologischen oder radioaktiven Stoffen. Die Videoclips konzentrieren sich speziell auf den Prozess der Probenahme, bis die Proben in einem verschlossenen Plastikbeutel für das Dekontaminationsbad vorbereitet sind bzw. für den Transport in ein Labor. Die Schutzkleidung wird dabei jedoch nicht separat erklärt.
Ausstattung und zusätzliche Hilfsmittel

Fast alle Utensilien, die in den Videos eingesetzt werden, sind in der Ausstattung des CBRN-Erkundungswagens des Bundes enthalten. Eine Liste aller im CBRN-Erkundungswagen enthaltenen Hilfsmittel finden Sie in der „Materialliste CBRN-Probenahmesatz des Bundes“.

Dennoch sind in den Videos zusätzliche Hilfsmittel genutzt worden, die je nach Bedarf von jeder Einheit individuell hinzugefügt werden können. Die in den Videoclips, „Wischproben (bei RN-Gefahren) und „Flüssigkeitsprobe (bei RN-Gefahren)“, eingesetzte Umhängetasche für den Transport des benötigten Materials ist z.B. nicht Bestandteil der CBRN Probenahmeausstattung des Bundes. Ebenfalls wurden Hilfsmittel verwendet, um eine Kontamination darzustellen sowie den Vorgang der Probenahme aus der Tiefe.

Das BBK bedankt sich für die Mithilfe und Unterstützung der Produktion bei der Feuerwehr Speyer und bei der Universität der Bundeswehr in München.



Video: Wischprobe mit Tupfer (B-Gefahren)


Video: Wischprobe mit Kompresse (B-Gefahren)


Video: Wischprobe mit Cellulosefilter (C-Gefahren)


Video: Wischprobe mit Cellulosefilter (RN-Gefahren)


Flüssigkeitsproben (C-Gefahren)




Flüssigkeitsproben (RN-Gefahren)


Tiefenwasserprobe


Luftprobe mit TENAX-Röhrchen (bei C-Gefahren)


Luftprobe mit Silikagelröhrchen (bei C-Gefahren)




Feststoffprobe (bei C-Gefahren)




Bodenprobe (bei B-Gefahren)


Empfehlungen und Kurzanleitungen für den Download in Deutsch und Englisch


Diese Seite:

Abonnieren

BBK

© 2005 - 2017 Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe