Navigation und Service

Masterstudiengang Katastrophenvorsorge & Katastrophenmanagement

Kooperation mit der Universität Bonn

Faltblatt KAVOMA Faltblatt KAVOMA, KAVOMA (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)

In Kooperation zwischen dem BBK und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn wird der Masterstudiengang Katastrophenvorsorge und Katastrophenmanagement (KaVoMa) angeboten.

Bei Großschadenslagen müssen innerhalb kürzester Zeit Entscheidungen getroffen werden. Da Zeit für längere Überlegungen und Planungen fehlt, sind Vorbereitungen durch situationsangepasste Handlungsmuster unabdingbar. Situationen sind bestmöglich einzuschätzen, angemessene Entscheidungen zu treffen und den betroffenen Stellen und Institutionen zu vermitteln.

Unser Ziel besteht darin, Generalisten mit einem grundlegenden Verständnis für die vielfältigen Aspekte der Risikoregulierung auszubilden, die gleichzeitig über ein spezialisiertes Fachwissen auf dem Gebiet der Kataststrophenvorsorge und des Katastrophenmanagements verfügen. Es kommt darauf an, den Studierenden Schlüsselkompetenzen zu vermitteln, die für eine nachhaltige Katastrophenvorsorge und damit ein nachhaltiges Katastrophenmanagement insgesamt erforderlich sind.

Der berufsbegleitende Studiengang mit dem Abschluss als "Master of Disaster Management and Risk Governance" umfasst eine Regelstudienzeit von 4 Semestern. Die Inhalte werden durch Selbststudium und Präsenzveranstaltungen vermittelt. Die Präsenzveranstaltungen finden an der AKNZ an Wochenenden statt.

Ausführliche Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten KaVoMa.


Kurzvideo zu KaVoMa:


Diese Seite:

Abonnieren

BBK

© 2005 - 2017 Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe